Historischer Bahnhof Gadebusch

Kuscheln in Honeckers Schlafwagen - Restaurant Station Burgsee

Super Illu | 04.09.2014

super-illu-04-09-2014

Zugchef Hempel (r.) und Eisenbahnexperte Falow vor dem Waggon

In Gadebusch wurde aus dem DDR-Regierungszug nun eine Herberge

Ein originalgetreu restaurierter Salonwagen aus dem DDR-Regierungszug empfängt in Gadebusch (Mecklenburg-Vorpommern) jetzt zahlende Gäste. Holger Hempel hatte 2012 den Bahnhof der Kleinstadt gekauft und zum Museumsrestaurant umgebaut. Die neue Attraktion ist nun der 25 Meter lange und 58 Tonnen schwere Schlafwagen, der im Waggonbau Görlitz gebaut wurde. SED-Chef Ulbricht reiste damit, sein Nachfolger Erich Honecker fuhr 1975 zur KSZE-Konferenz nach Helsinki und viele Diplomaten zur Hasenjagd. Heute wie damals schläft man im Klappbett. Fernsehen und Internet gibt‘s natürlich auch nicht.

« Zurück zu den Presseartikeln

border